Spielberichte Saison 2015/2016 A-Jugend

2. Spieltag: SpG Herrnhuter SV – GFC Rauschwalde 3 : 3 (1 : 2)

Das heutige Nachholspiel sollte einen kleinen Dämpfer für unsere Mannschaft bringen. Nach anfänglich ausgeglichenem Spiel wurden die Aktionen des GFC druckvoller und als Jonathan uns in der 13. Minute in Führung bringen konnte, sollte wohl alles seinen gewohnten Lauf nehmen. Der Gastgeber trat heute aber wesentlich kompakter als im ersten Spiel auf. In der Folgezeit erarbeiteten sich beide Teams Chancen. Unsere Jungs hatten dabei spielerische Vorteile. Der Herrnhuter SV setzte Kampfkraft dagegen. Rene konnte in der 37. Minute mit einem gefühlvollen Schuss ins lange Eck die Führung ausbauen. Durch eine Unachtsamkeit nach einer Ecke erzielte der Gastgeber den Anschlusstreffer (43. Min) zum Halbzeitstand. Was in den ersten 20 Minuten der zweiten Hälfte passiert, ist mir unerklärlich. Herrnhut, nun mit dem Wind im Rücken, spielte groß auf, setzte unsere Defensive gehörig unter Druck und hatte etliche Möglichkeiten, das Ergebnis nicht nur zu drehen, sondern die Führung höher auszubauen. So stand es nach zwei Treffern in der 53. und 63. Minute durch Distanzschüsse zu unserem Glück nur 3:2 für den Gastgeber. Nun endlich wachte unsere Mannschaft auf, spielte wieder zielstrebiger in Richtung gegnerisches Tor und wurde durch Max per Kopf (70. Min) mit dem Ausgleich belohnt. In den letzten zwanzig Minuten gab es noch einige Chancen auf beiden Seiten, jedoch sollte auf beiden Seiten das Aluminium und die Torleute weitere Tore verhindern. Alles in allem ein verdientes Unentschieden nach dem Verlauf der beiden Halbzeiten.

Insgesamt können wir mit den gezeigten Leistungen in der Hinrunde zufrieden sein. Der GFC konnte zum Ende des Jahres auf Grund der besseren Tordifferenz gegenüber Ostritz die Tabellenspitze übernehmen, hat allerdings auch noch zwei ausstehende Partien.

 

Torschützen: Jonathan, Rene, Max

 

Aufstellung: F. Fiedler, J. Schubert, D. Lange, A. Markwirth, M. Hajok, L. Thiemann, F. Gerlich, J. Hurny, E. Ogorsolka, R. Wünsche, M. Schnitte

 

Eingewechselt: P. Garbe, J. Fröhlich

3. Spieltag: GFC Rauschwalde – SpG Ostritzer BC 4 : 0 (2 : 0)

Vor dem Anpfiff gedachten wir noch dem kürzlich verstorbenen langjährigen Trainer und ehemaligen Vereinsvorsitzenden Hartmut Geßwein mit einer Schweigeminute.

 

Danach sollte endlich die neue Saison starten. Wir wussten nicht so recht, wie die Leistungen in der Vorbereitung einzuschätzen sind, denn wir spielten gegen teils höherklassige Gegner mit unterschiedlichen Leistungen nicht immer erfolgreich. Unseren Gegner halte ich nach wie vor für den Staffelfavoriten, da sie in den letzten Jahren immer sehr erfolgreich, auch gegen unsere Jungs, waren. Heute allerdings war davon nur in Ansetzen zu sehen. Was unsere Mannschaft speziell in der ersten Halbzeit bot, war sehr überzeugend. Die Defensive ließ die gesamte Halbzeit nur einen gefährlichen Torabschluss zu und nach vorn ging es immer wieder gefährlich in Richtung des Ostritzer Tores. Julian konnte uns mit einem schnellen Angriff (10. Min) in Führung bringen und Rene mit einer Einzelleistung (33. Min) erhöhen. Davor und danach verpassten es unsere Jungs, die Führung noch klarer zu gestalten. Pfosten, Latte, ein gut haltender Schlussmann der Gäste und auch Unvermögen verhinderten während des gesamten Spieles ein noch höheres Resultat. In der zweiten Hälfte war das Spiel ein wenig ausgeglichener, allerdings kamen die Gäste nur selten gefährlich vor unser Gehäuse. Bei unserer Spielweise änderte sich wenig, nur Max (67. Min) und Franz (79. Min) konnten das Ergebnis noch ausbauen. Wenn man nach so einer guten Leistung überhaupt noch etwas beanstanden will, ist es die Chancenwertung. Jetzt gilt es in den nächsten Spielen diese Leistung konstant abzurufen, um die gesteckten Ziele am Ende der Saison auch zu erreichen. Macht weiter so.

 

Torschützen: Julian, Rene, Max, Franz

 

GFC spielte mit: E. Ogorsolka, M. Hajok, P. Garbe, D. Lange, A. Markwirth, T. Paulig, F. Gerlich, J. Hurny, J. Lipski, R. Wünsche, M. Schnitte

 

Eingewechselt: L. Thiemann, F. Fiedler, M. Fiedler

4. Spieltag: SpG Mittelherwigsdorf – GFC Rauschwalde 1 : 13 (0 : 5)

Wegen der zahlenmäßigen Überlegenheit des GFC will ich mich heute kurz fassen. Der Gastgeber, mit nur 9 Mann angetreten, wehrte sich die gesamte Spieldauer mit größtenteils fairen Mitteln gegen die drohende Niederlage. Allerdings vergaben unsere Kicker auch in dieser Partie noch reihenweise Chancen zu einem noch deutlicherem Ergebnis. Das nächste Pokalspiel wird wieder ein ganz anderes Kaliber und deshalb sollten wir dieses Spiel sofort abhaken und uns auf das nächste konzentrieren.

 

Torschützen: Max 4, Franz 2, Eric 2, Leon, Dirk, Tobias, Pierre, Alex

 

Aufstellung: F. Fiedler, T. Paulig, P. Garbe, M. Hajok, F. Gerlich, D. Lange, L. Thiemann, J. Hurny, M. Schnitte, R. Wünsche, E. Ogorsolka

 

Eingewechselt: J. Lipski, A. Markwirth

Pokal: SpG Ostritzer BC – GFC Rauschwalde 3 : 1 (0 : 1)

Zum heutigen Pokalspiel hatten wir es erneut mit dem Ostritzer BC zu tun. Nach dem klaren Punktspielerfolg war es mir besonders wichtig, dass unsere Mannschaft mit der nötigen Einstellung in die Partie geht. Und gleich vorweg, an der Einstellung hat es nicht gefehlt, dass diese Partie verloren gegangen ist, sondern an der klasse Vorstellung der Heimelf. Die ersten 15 Minuten war es ein Spiel zwischen den Strafräumen. Danach hatte Ostritz vier klare Einschussmöglichkeiten, welche zu unserem Glück nicht genutzt werden konnten. Durch unsere erste gefährliche Kombination in Richtung gegnerischem Tor (32. Min) gelang Franz der zu diesem Zeitpunkt äußerst glückliche Führungstreffer. Danach hatte der Gastgeber noch eine Chance und zu unserem Glück ging es mit diesem Resultat in die Pause. Die zweite Hälfte konnte von unserer Seite etwas ausgeglichener gestaltet werden, allerdings nur bis zum Strafraum des Gegners. Die zwei schnellen Spitzen des Gegners (Artur war bester Mann auf dem Platz) machten unserer sonst so stabilen Abwehr mächtig Probleme. Bis zur 70. Minute hielt diese unseren Kasten sauber, dann war es allerdings geschehen. Durch das gute Zusammenspiel des Gegners konnte Ostritz innerhalb von 5 Minuten das Ergebnis drehen. Nun versuchte der GFC noch mit aller Macht, den Rückstand zu egalisieren, leider konnten die 3 Torabschlüsse nicht vollendet werden und Ostritz versuchte nun in unsere entblößte Abwehr mit Kontern die Entscheidung zu erzwingen. Dies gelang in der letzten Spielminute mit dem entscheidenden dritten Treffer. Ein insgesamt sehr gutes Pokalspiel mit einem verdienten Sieger. Glückwunsch nach Ostritz.

Jeder hat heute gesehen, warum der Sieger nach wie vor für mich der Meisterschaftsfavorit ist.

 

Torschütze: Franz

 

Aufstellung: E. Ogorsolka, M. Hajok, P. Garbe, D. Lange, T. Paulig, L. Thiemann, F. Gerlich, J. Hurny, J. Lipski, R. Wünsche, M. Schnitte

 

Eingewechselt: A. Markwirth, F. Fiedler, J. Fröhlich

5. Spieltag: GFC Rauschwalde – Schönbacher FV 7 : 0 (1 : 0)

Zum heutigen Heimspiel kam der erwartet schwere Gegner aus Schönbach. Die letzten Aufeinandertreffen waren vom Ergebnis her immer ganz knapp und da uns zwei wichtige Spieler nicht zur Verfügung standen, wollten wir heute aus einer sicheren Defensive auf unsere Chancen lauern. In der ersten Hälfte hatten wir zwar ein Chancenplus, konnten anfangs daraus aber kein Kapital schlagen. Die Gäste versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen und als einer dieser Vorstöße auch gelang, konnte Dirk uns mit seiner Reaktion das Unentschieden retten. Ansonsten hatte er mit Pierre zusammen die gegnerischen Stürmer im Griff. Danach konnte uns Franz im Nachsetzen (34. Min) in Führung bringen und mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. Mit einem personellen Wechsel zu Beginn der zweiten Hälfte sollte in unser Angriffsspiel etwas mehr Bewegung kommen und dies gelang auch recht überzeugend. Zwischen der 56. und der 72. Minute gelangen unseren Jungs 6 Treffer, wobei der Gast spätestens nach dem 3. Treffer für eine Zeit das Fußballspielen einstellte. Danach wehrten sich die Schönbacher wieder stärker gegen die hohe Niederlage, wobei der GFC noch einige Chancen liegen ließ.

 

Torschützen: Tobias 3, Max 2, Franz, Rene

 

Aufstellung: F. Fiedler, M. Hajok, P. Garbe, D. Lange, T. Paulig, J. Lipski, F. Gerlich, J. Hurny, L. Thiemann, M. Schnitte, R. Wünsche

 

Eingewechselt: J. Schubert, D. Lupa

6. Spieltag: Holtendorfer SV – GFC Rauschwalde 1 : 2 ( 1 : 2)

Der GFC konnte im heutigen Derby in Holtendorf seine bisher makellose Bilanz ausbauen. Gegen eine gute Gastgebermannschaft taten sich unsere Jungs allerdings schwer, ihre spielerischen Möglichkeiten über 90 Minuten zu zeigen. Die ersten 20 Minuten gehörten dem Gastgeber. Mit guten Spielzügen wurde unsere Mannschaft in die Defensive gedrängt und so fiel folgerichtig in der 16. Minute der Führungstreffer per Kopf nach einem Freistoß. Nach einem schnellen Vorstoß über die linke Seite (22. Min) konnte Alex mit der ersten wirklich gefährlichen Aktion ausgleichen. Die verbliebenen Minuten bis zur Halbzeit war der GFC das nun etwas aktivere Team und als Franz uns per Kopf (43. Min) nach einer Ecke in Führung brachte, war das Resultat gedreht. Die zweiten 45 Minuten war es ein ausgeglichenes Spiel, der Gastgeber drängte auf den Ausgleich und unsere Jungs waren mit Kontern stets gefährlich. Allerdings konnten beide Mannschaften die vorhandenen Möglichkeiten nicht mehr nutzen. Die gut haltenden Torhüter hatten sicher großen Anteil daran. Nach dem Schlusspfiff war deshalb der Jubel bei unserer Mannschaft groß, dieses Derby nach einem Arbeitssieg gewonnen zu haben.

Jeder hat heute gesehen, dass diese Liga recht ausgeglichen ist und jeder gegen jeden gewinnen kann.

 

Torschützen: Alex, Franz

 

Aufstellung: E. Ogorsolka, M. Hajok, P. Garbe, D. Lange, A. Markwirth, J. Lipski, F. Gerlich, J. Hurny, L. Thiemann, T. Paulig, M. Schnitte

 

Eingewechselt: M. Fiedler, J. Fröhlich, F. Fiedler.

 

7. Spieltag: GFC Rauschwalde – SpG Herrnhuter SV 5 : 0 (5 : 0)

Bei Sonnenschein, aber recht stürmischen Wind, wollten wir unsere Erfolgsserie fortsetzen. Wir waren vor dem Gegner gewarnt, immerhin konnten sie den Ostritzern ein torloses Remis abtrotzen. Die erste Hälfte, mit dem Wind im Rücken, spielte unsere Mannschaft groß auf. Der Gast wurde in seiner Hälfte beschäftigt, durch frühes Pressing kamen die Herrnhuter nicht einmal gefährlich vor unser Gehäuse. Nach einem Eckball konnte uns Franz bereits in der 8. Spielminute in Führung bringen. Immer wieder wurde auf das Gästetor angerannt und einen dieser schnellen Vorstöße konnte Max (21. Min) zum zweiten Tor nutzen. Die folgende Unruhe in der Gästeabwehr verwerteten Eric (24. Min), erneut Franz (28. Min) und Rene (36. Min) zur beruhigenden Halbzeitführung. Aber auch in dieser Drangperiode ließen wir noch einige Chancen aus. Gegen den böigen Wind fiel es unseren Jungs in der zweiten Hälfte schwerer, das Spiel so dominant wie zuvor zu gestalten. Mit der sicheren Führung im Rücken wurde von einigen wieder die Trickkiste geöffnet, was einem ordentlichen Spielfluss aber mehr schadet als nützt. Die Herrnhuter konnten sich einige wirklich gute Abschlüsse erarbeiten, allerdings ohne Erfolgserlebnis. Da auch der GFC die wenigen Chancen nicht mehr nutzen konnte, blieb es bei dem Halbzeitresultat. Ein verdienter Sieg nach einer ganz tollen Leistung in der ersten Halbzeit.

 

Torschützen: Franz 2, Eric, Max, Rene

 

Aufstellung: F. Fiedler, M. Hajok, D. Lange, A. Markwirth, T. Paulig, L. Thiemann, F. Gerlich, J. Hurny, M. Schnitte, R. Wünsche, E. Ogorsolka

 

Eingewechselt: J. Fröhlich, P. Garbe

8. Spieltag: SpG Ostritzer BC – GFC Rauschwalde 1 : 2 (0 : 1)

Für das heutige Spitzenspiel beim Tabellennachbarn hatten sich unsere Jungs viel vorgenommen. Die Vorbereitungszeit war allerdings für viele recht kurz, trotzdem gewann der GFC verdient.

In der ersten Hälfte hatten wir ein kleines spielerisches Übergewicht, es wurden immer wieder unsere Spitzen gesucht, allerdings waren die Abschlüsse noch zu ungenau und Pech war bei Pierres Distanzschuss (Latte) im Spiel. Der Gastgeber versuchte, wie im Pokalspiel, viel über ihre schnellen Spieler in unsere Hälfte zu gelangen. Am heutigen Tag war unsere Defensive bestens darauf eingestellt und viel präsenter als beim letzten Mal. Als Max in der 33. Minute erst am Torwart scheiterte, gelang ihm im Nachsetzen doch noch der verdiente Führungstreffer. Kurz darauf konnte der gegnerische Schlussmann das sichere 0:2 mit einer Glanztat verhindern und so ging es mit der knappen Führung in die Pause. Die zweite Halbzeit begann gleich wieder erfolgreich. Leon (48. Min) wurde nach einer Flanke ganz allein im Strafraum gelassen und er konnte die Chance zum Ausbauen der Führung nutzen. Von nun an drängte der Gastgeber verstärkt auf den Anschluss, aber unsere Jungs hielten sehr gut dagegen und so kamen die Ostritzer nur selten mal in verheißungsvolle Abschlussaktionen. Der GFC versäumte in dieser Phase mit den Kontern die Vorentscheidung zu erzwingen, weil meistens der letzte Pass nicht ankam oder noch ein gegnerisches Bein im Weg stand. Für meine Begriffe versäumte es der Schiedsrichter in der Folgezeit, mit einer oder sicherlich auch mehreren Verwarnungen auf beiden Seiten ein bisschen die Emotionen aus dem Spiel zu nehmen. So dauerte es bis zur 86. Minute, ehe der Anschlusstreffer für die Ostritzer fiel. Die letzten 9 Spielminuten (aus 2 angezeigten Nachspielminuten wurden 5, warum auch immer) gab es einen Sturmlauf der Heimelf, jedoch überstand unsere wacker kämpfende Mannschaft auch diesen. Damit konnte die Tabellenführung verteidigt werde. Party Frei ;D

 

Torschützen: Max, Leon

 

Aufstellung: F. Fiedler, M. Hajok, P. Garbe, D. Lange, A. Markwirth, L. Thiemann, F. Gerlich, J. Hurny, T. Paulig, E. Ogorsolka, M. Schnitte

 

Eingewechselt: R. Wünsche, J. Schubert

10. Spieltag: GFC Rauschwalde – Holtendorfer SV 4 : 0 (2 : 0)

Mit der wohl bisher schwächsten Saisonleistung bei widrigen äußeren Bedingungen und einem zum Schluss sehr schlecht zu bespielendem Platz setzten unsere Jungs die Erfolgsserie fort. Das Spiel war über die gesamte Dauer geprägt durch viele Fehlabspiele, wodurch nur selten ein geordneter Spielaufbau zustande kam. Allerdings machte es der Gast aus Holtendorf auch nicht besser, wodurch der GFC trotzdem zu einer hochverdienten 2:0 Pausenführung kam. Holtendorf hatte in der ersten Hälfte nur eine richtig gute Gelegenheit, die aber Marko auf der Linie klären konnte. Alex schloss in der 14. Minute einen seiner gefährlichen Vorstöße überlegt ab und Rene mit einem Schuss von der Strafraumgrenze (43. Min) erzielten die beruhigende Halbzeitführung heraus. Dazwischen war viel Leerlauf im Spiel und das sollte sich in der zweiten Hälfte leider auch nicht ändern. Weiterhin machte der GFC das Spiel, konnte auch durch Tobias (60. Min) nach guter Vorarbeit von Max und Franz (68. Min) im Nachsetzen das Resultat ausbauen. Bis dahin und auch danach wurden aber noch einige Chancen liegengelassen und ab der 70. Minute wurde der Gast etwas stärker und hatte einige erfolgversprechende Angriffe inszeniert, welche jedoch zu unserem Glück nicht richtig zu Ende gespielt wurden oder aber das Tor verfehlten. Der Sieg in diesem Derby geht auch in dieser Höhe in Ordnung, wobei am nächsten Sonntag im Nachholspiel gegen Herrnhut eine Leistungssteigerung nötig sein wird, um die Tabellenspitze zu erobern.

 

Torschützen: Alex, Rene, Tobias, Franz

 

Aufstellung: F. Fiedler, M. Hajok, D. Lange, A. Markwirth, J. Schubert, L. Thiemann, F. Gerlich, J. Hurny, T. Paulig, M. Schnitte, R. Wünsche

 

Eingewechselt: P. Garbe, J. Fröhlich

12. Spieltag: SpG Herrnhuter SV – GFC Rauschwalde 0 : 0 (0 : 0)

Nach dem 3 : 3 im ersten Spiel in Herrnhut wollte unser Team heute die 3 Punkte mit nach Hause nehmen. Allerdings sollte es auch dieses Mal nicht sein, der Ball wollte heute nicht im gegnerischen Kasten landen. Mit der gezeigten Leistung können wir zufrieden sein, spielerisch waren wir dem Gastgeber über weite Strecken überlegen und so war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis unsere Mannschaft zum Torerfolg kommt. Vor dem Tor versagten aber regelmäßig die Nerven oder der gut haltende Schlussmann der Herrnhuter konnte parieren. Zum Glück spielte der Gastgeber seine Konter auch nicht richtig zu Ende und so mussten wir uns nach dem auslassen klarster Chancen am Ende mit dem torlosen Remis zufriedengeben.

 

Aufstellung: F. Fiedler, A. Markwirth, D. Lange, K. Friedl, M. Hajok, T. Paulig, F. Gerlich, J. Hurny, L. Thiemann, E. Ogorsolka, M. Schnitte

 

Eingewechselt: P. Garbe, R. Wünsche

 

13. Spieltag: GFC Rauschwalde – SpG Ostritzer BC 4 : 1 (3 : 0)

Nachdem unsere Mannschaft die letzten zwei Punktspiele nicht gewinnen konnte, sollte am heutigen Tag der Abstand auf den Tabellenzweiten mindestens gehalten oder sogar ausgebaut werden. Dieses Ziel wurde mit dem Sieg am Ende recht souverän erreicht. Allerdings gab es viele Phasen, in denen spielerisch noch viel Luft nach oben war.

 

In den ersten zwanzig Minuten war unser Spiel geprägt von Unkonzentriertheiten im Spielaufbau, Fehlpässen und leichten Ballverlusten. In dieser hektische Anfangsphase konnten sich die Ostritzer zwei klare Torchancen erarbeiten, doch Eric klärte beide Male sehr gut. In der Folgezeit spielte unsere Elf zielstrebiger und es folgten die besten 25 Minuten in unserem Spiel. Nach einem Grundliniendurchbruch von Pierre konnte Franz das Zuspiel in der 20. Minute zur Führung nutzen. Bereits vier Minuten später konnte Pierre mit seinem ersten Treffer die Führung ausbauen. In den folgenden Minuten bis zur Pause erspielte sich unsere Mannschaft ein spielerisches Übergewicht und wurde von Max (35. Min) mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum Halbzeitstand belohnt.

 

Die zweite Hälfte begann mit einer Drangperiode der Ostritzer, allerdings waren die Abschlüsse zu ungenau oder es war noch ein Bein eines unserer Spieler dazwischen. Diese fünfzehn Minuten überstand unsere Elf schadlos und es sollte nun wieder ausgeglichener auf dem Rasen zugehen. Der Gast kam in der 73. Minute mit einem Distanzschuss zum Torerfolg und hatte kurz darauf noch fast die Chance zum zweiten Treffer. Mit dem darauffolgenden Konter (78.Min) beendete Pierre im Nachsetzen die Hoffnung des Gastes auf einen Punktgewinn.

 

Insgesamt war es heute eine über weite Strecken durchwachsene Leistung, allerdings gegen eine gute Ostritzer Mannschaft, die nicht umsonst so weit oben steht.

 

Torschützen: Pierre 2, Franz, Max

 

Aufstellung: E. Ogorsolka, M. Hajok, D. Lange, K. Friedl, A. Markwirth, T. Paulig, F. Gerlich, J. Hurny, D. Zwahr, M. Schnitte, P. Garbe

 

Eingewechselt: L. Thiemann, J. Fröhlich

14. Spieltag: GFC Rauschwalde – Schönbacher FV 5 : 1 (3 : 0)

Wegen Personalproblemen (6 Stammspieler fehlten) gab es heute mal eine ganz neue Aufstellung bei unserer Mannschaft. Deshalb war auch vor dem Spiel nicht klar, ob wir an unsere Erfolgsserie anknüpfen können. Was die Jungs dann über die 90 Minuten auf dem Platz gezeigt haben, war toll anzusehender Fußball. Nach einer kurzen Abtast- und Findungsphase übernahm der GFC das Kommando und erspielte sich die ersten Chancen. Nach einer gut getimten Flanke von Dominic konnte uns Marko (20. Min) per Kopf in Führung bringen. Kevin erzielte in der 31. Minute nach zwei vergeblichen Versuchen mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in die linke untere Ecke den zweiten Treffer. Bereits 3 Minuten später setzte sich Marko in der gegnerischen Hälfte hervorragend durch und Julian baute den Vorsprung mit seinem Treffer aus.

 

Die zweite Hälfte begann der GFC weiter konzentriert und Tobias baute bereits in der 47. Minute nach einem Alleingang die Führung aus. Der Gast aus Schönbach erspielte sich teilweise ein spielerisches Gleichgewicht, allerdings spätestens an unserer Abwehrreihe, die heute wieder hervorragend gearbeitet hat, waren ihre Aktionen beendet. Deshalb konnte ein Gegentreffer eigentlich nur nach einem Standard gelingen und diesen erzielten die Gäste mit einem berechtigtem Elfmeter in der 63. Minute. Die leisen Hoffnungen des Gastes auf einen noch möglichen Punktgewinn zerstörte Dominic in der 71. Minute mit einem platziertem Schuss ins rechte untere Eck zum Endstand. Auch an dieser Stelle noch mal einen Dank an die eingesetzten Spieler der B-Jugend.

 

Torschützen: Marko, Kevin, Julian, Tobias, Dominic

 

Aufstellung: F. Malik, M. Hajok, D. Lange, A. Markwirth, J. Schubert, D. Zwahr, K. Friedl, J. Hurny, L. Thiemann, T. Paulig, J. Lipski

 

Eingewechselt: J. Fröhlich

15. Spieltag: Schönbacher FV – GFC Rauschwalde 2 : 8 (1 : 4)

Unsere Jungs wollten am heutigen Tag den vorzeitigen Gewinn der Meisterschaft erringen. Von Beginn an wurde der Gastgeber unter Druck gesetzt und bereits nach 13 Minuten lag der GFC nach Toren von Franz, Pierre und Max mit 3 Toren in Führung. Im weiteren Verlauf dominierte unsere Elf weiterhin den Gegner und als Max in der 25. Minute zum vierten Mal für unsere Mannschaft traf, schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Mit einem Distanzschuss gelang den Schönbachern kurz vor der Pause der Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel sollte konzentriert weitergespielt werden, jedoch versuchte der Gastgeber nun noch eine Wende herbeizuführen. Tobias konnte mit seinem Treffer in der 57. Minute den alten Abstand wieder herstellen. Der Gastgeber verkürzte in der 70. Minute erneut, allerdings konnte unsere Mannschaft in den letzten 10 Minuten mit drei weiteren Treffern nach guten Spielzügen oder Standardsituationen das Resultat noch einmal ausbauen. Am Ende ein verdienter Auswärtssieg und dem damit verbundenen vorzeitigen Titelgewinn. Glückwunsch.

 

Torschützen: Franz 3, Pierre 2, Max 2, Tobias

 

Aufstellung: F. Malik, A. Markwirth, D. Lange, K. Friedl, M. Hajok, T. Paulig, F. Gerlich, E. Ogorsolka, L. Thiemann, M. Schnitte, P. Garbe

 

Eingewechselt: M. Fiedler

 

16. Spieltag: GFC Rauschwalde – SpG Herrnhuter SV 5 : 3 (3 : 1)

Trotz einer nicht ganz so überzeugenden Leistung konnte der GFC im letzten Heimspiel der Saison einen Erfolg erringen und kann weiter das neu gesteckte Saisonziel erreichen. In den ersten 30 Minuten sah es noch bis zum gegnerischen Strafraum ganz vernünftig aus, allerdings wurde nicht konsequent bis zum Abschluss gearbeitet. Der Gast aus Herrnhut versuchte oft mit langen Bällen das Mittelfeld schnell zu überbrücken und als nach einem Abstimmungsfehler in unserer Defensive ein gegnerischer Spieler blank vor Eric auftauchte, brachte dieser den Gast in Führung (10. Min). Danach war es ein Spiel zwischen den Strafräumen und erst als Pierre den Ausgleich (37. Min) erzielte, wurde das Spiel unserer Mannschaft zielstrebiger. Zunächst brauchte Tobias nach guter Vorlage von Pierre (39. Min) nur noch den Fuß hinhalten und anschließend konnte Franz mit einer Energieleistung (45. Min) die Führung ausbauen. Die zweiten Hälfte begann erneut recht ausgeglichen, unser Team hatte die Möglichkeit zum Ausbauen der Führung aber nicht nutzen können. In der 74. Minute wurde der Ball vor unserem Tor nicht richtig geklärt, den Abstauber brachte der Gast in unserem Tor unter. Jedoch konnte Max kurz darauf (77. Min) den alten Abstand wieder herstellen. Die Herrnhuter drückten jetzt weiter auf das Tempo und kamen noch zu mehreren guten Chancen, die allerdings Eric fast alle parieren konnte. Pierre erhöhte in der 86. Minute noch einmal und im Gegenzug traf der Gast zum dritten Mal.

 

Im nächsten Spiel wird eine Leistungssteigerung nötig sein, um in Ostritz bestehen zu können.

 

Torschützen: Pierre 2, Tobias, Franz, Max

 

Aufstellung: E. Ogorsolka, M. Hajok, D. Lange, K. Friedl, J. Schubert, T. Paulig, F. Gerlich, A. Markwirth, L. Thiemann, M. Schnitte, P. Garbe

 

Eingewechselt: M. Fiedler, J. Fröhlich

17. Spieltag: SpG Ostritzer BC – GFC Rauschwalde 0 : 4 (0 : 0)

Die Erfolgsserie geht weiter. Auch im elften Punktspiel dieser Saison blieb der GFC ungeschlagen.

Bei sommerlichen Temperaturen war es in der ersten Hälfte ein ausgeglichenes Spiel, beide Mannschaften hatten teils hochkarätige Chancen. Ein leichtes spielerisches Übergewicht der Ostritzer konnten sie aber auch nicht zum Führungstreffer nutzen. Bei einem Angriff der Gastgeber ertönte bereits der Strafstoßpfiff, allerdings bestätigte der Angreifer dem Schiri, dass es kein Foulspiel war. Ganz tolle Geste! Auch deshalb ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Pause. Nach dem Wechsel sollten unsere Jungs im Angriff noch besser in Szene gesetzt werden, was auch gleich hervorragend gelang. Max konnte den GFC in der 48. Minute allein vor dem Torwart in Führung bringen und Pierre bereits 2 Minuten später diese ausbauen. Nun merkte man dem Gastgeber die Verunsicherung an und der GFC dominierte die Partie. Nach etwa 15 Minuten drängte Ostritz wieder verstärkt auf den Anschlusstreffer, allerdings stand unsere Abwehr in der 2. Hälfte hervorragend und spätestens bei Eric im Tor war dann Endstation. Mit 2 weiteren Treffern von Max (79. Min) und Pierre (87. Min) nach Kontern schraubte unsere Mannschaft das Ergebnis noch in die Höhe.

Ein verdienter Sieg des GFC auf Grund der Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, vielleicht um 2 Tore zu hoch.

 

Torschützen: Max 2, Pierre 2

 

Aufstellung: E. Ogorsolka, M. Hajok, D. Lange, K. Friedl, A. Markwirth, T. Paulig, F. Gerlich, J. Hurny, L. Thiemann, P. Garbe, M. Schnitte

 

Eingewechselt: J. Schubert, J. Lipski

18. Spieltag: Schönbacher FV : GFC Rauschwalde 0 : 5 (0 : 3)

Unsere Mannschaft war durch den überraschenden Pokalsieg der Schönbacher gewarnt, dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Der Gastgeber stand in der Defensive etwas besser als zuletzt, allerdings vermochten sie es kaum, Torgefahr auszustrahlen. Max konnte unsere Elf in der 11. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze in Führung bringen und in der Folge geriet, auch durch eine taktische Umstellung, unsere Führung nicht wirklich in Gefahr. Der GFC spielte weiter in Richtung gegnerisches Tor, versäumte es jedoch, frühzeitig alles klar zu machen. So dauerte es bis zur 37. Minute, ehe Max die Führung ausbauen konnte. Bereits drei Minuten später vollendete erneut Max eine gute Vorarbeit von Leon zum Halbzeitstand. In der zweiten Hälfte war die Spielrichtung die gleiche, wobei wiederum etliche klare Chancen nicht genutzt werden konnten. Mit einem Doppelschlag in der 64. Minute per Kopf durch Leon nach einer Ecke und in der 67. Minute durch unseren vierfachen Torschützen Max war das Spiel entschieden. Der Gastgeber kam in den gesamten 90 Minuten nur einmal wirklich gefährlich vor unser Tor, aber auch dieser Abschluss verfehlte das Ziel.

 

Durch diesen Sieg im letzten Spiel haben wir die Meisterschaft ungeschlagen beendet. Herzlichen Glückwunsch an die gesamte Mannschaft und macht weiter so!

 

Torschützen: Max 4, Leon

 

Aufstellung: F. Malik, A. Markwirth, D. Lange, K. Friedl, M. Hajok, T. Paulig, J. Hurny, E. Ogorsolka, J. Fröhlich, M. Schnitte, P. Garbe

 

Eingewechselt: L. Thiemann