Spielberichte Saison 2016/2017 A-Jugend

01. Spieltag: SpG GFC Rauschwalde – Dresdner SC 1 : 1(1 : 0)

Zum heutigen ersten Punktspiel unserer neu gegründeten Spielgemeinschaft war mit dem Dresdner SC eine spielstarke Mannschaft angereist. Für unsere Jungs war es erst einmal wichtig, sich in der nun höheren Spielklasse zu beweisen. Vom Anpfiff weg übernahmen die Gäste das Kommando auf dem Spielfeld, konnten sich allerdings nur wenig verheißungsvolle Chancen erarbeiten. Die zwei Großchancen in der ersten Hälfte entschärfte Ole oder der Ball ging knapp neben das Tor. Der GFC versuchte über schnelle Gegenstöße zum Erfolg zu kommen. Einen diesen vollendete Jason in der 24. Minute zum umjubelten Führungstreffer. Nach der Halbzeitpause erhöhte der Gast den Druck auf unser Tor. Nach einer Flanke stieg ein Gästespieler höher als unsere Abwehr und köpfte zum Ausgleich (60. Min) ein. In der Folge war unsere Defensive immer wieder gefordert, es wurden aber weiterhin nicht viele klare Aktionen zugelassen. Auf der Gegenseite hatten auch unsere Spieler drei klare Möglichkeiten, welche aber leider nicht genutzt werden konnten. Auf Grund der spielerischen Überlegenheit der Gäste, aber der besseren Torchancen unserer Jungs geht das Remis letztlich in Ordnung. Der Einsatzwillen unserer Elf war heute der Grundstein für diesen ersten Punktgewinn

 

Es wird nun in den folgenden Spielen darauf ankommen, diese Leistung nicht nur zu wiederholen, sondern immer weiter zu verbessern.

 

Torschütze: Jason

 

Aufstellung: O. Lange, M. Woditschka, C. Müller, P. Bettermann, T. Paulig, K. Siudek, L. Tischer, M. Schnitte, F. Malik, J. Sienkiewicz, J. Fröhlich

 

Eingewechselt: J. Schubert, M. Czuprynski, M. Mayer

02. Spieltag: SpG Eintracht Niesky – SpG GFC Rauschwalde 4 : 0 (1 : 0)

Zum heutigen Auswärtsspiel ging es ins benachbarte Niesky. Beim großen Favoriten konnten wir nichts Zählbares mitnehmen. Die spielerische Überlegenheit des Gastgebers spiegelt sich auch in den Chancenvorteilen wider. Nur ganze zwei Mal konnten unsere Jungs gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen. Der Freistoß von Max wurde sichere Beute des Torhüters und auch den Schuss von Kuba konnte er parieren. Die restlichen Versuche konnten die Nieskyer schon im Ansatz klären, oder der Ball wurde zu leichtfertig hergeschenkt. Die Nieskyer rannten immer wieder in Richtung unseres Tores an, kamen allerdings im Verlaufe der ersten Halbzeit nur selten gefährlich in unseren Strafraum. Die Distanzschüsse verfehlten ihr Ziel oder wurden von Ole pariert. In der 22. Minute wurde es in unserem Strafraum nach einer Ecke einmal unübersichtlich. Nach dem Pfostentreffer konnte ein Spieler unbedrängt zur Führung einnetzen. Dieses Resultat rettete unsere Mannschaft in die Halbzeitpause. Gleich nach Beginn der zweiten Hälfte hatte der Gastgeber mehrere klaren Chancen, jedoch verfehlten auch diese das Ziel. So dauerte es bis zur 72. Minute, ehe ein Nieskyer erneut unbedrängt zur Vorentscheidung traf. Nur kurze Zeit später konnten sie die Führung nach dem gleichen Muster ausbauen und in der 87. Minute zum Endstand erneut vollenden.

 

Ein hochverdienter Sieg des Gastgebers, wobei unsere Elf dem Gegner das Tore schießen viel zu einfach gemacht hat.

 

Aufstellung: O. Lange, M. Woditschka, C. Müller, P. Bettermann, T. Paulig, M. Mayer, M. Schnitte, L. Tischer, J. Schubert, J. Siudek, J. Sienkiewicz

 

Eingewechselt: M. Chuprynski, F. Malik, M. Fiedler

 

03. Spieltag: Vfl Pirna Copitz – SpG GFC Rauschwalde 5 : 1 (1 : 1)

Auch beim heutigen Auswärtsspiel, bei einem Staffelfavoriten, gab es wieder nichts zu holen! Dass uns der Gastgeber technisch überlegen sein würde, war allen klar. Den hohen Ballbesitzanteil konnten sie allerdings nur selten in unseren Strafraum vorantreiben und so blieb es meist bei Distanzschüssen von außerhalb dessen. Unsere vielbeinige Abwehr stellte in der ersten Hälfte noch viele Wege zu und so gelang der Führungstreffer (21. Min) durch einen Schuss aus etwa 20 Metern unter die Latte. Doch bereits wenige Minuten später zeigten unsere Jungs, dass sie das Fußballspielen nicht ganz verlernt haben. Bei einem Konter (28. Min) setzte Fabian mit einer präzisen Flanke hinter die gegnerische Abwehr Matteusz gut in Szene und dieser vollendete zum Ausgleich. Danach passierte bis zum Pausenpfiff nicht mehr allzu viel. Gleich nach Wiederanpfiff hatte Jason sogar den Führungstreffer auf dem Fuß, jedoch konnte der gegnerische Torwart noch klären. Ab diesem Moment wurde der Druck des Gastgebers noch stärker und folgerichtig fiel in der 56. Min der erneute Führungstreffer. Nach der Trinkpause steuerte unsere Elf auf die letzten 20 Minuten zu, die in vielen der letzten Spiele nichts Gutes verheißen sollten und so kam es leider auch diesmal. Ein Distanzschuss (70. Min) sowie zwei Treffer aus kürzester Distanz (82./83. Min) bedeuteten wieder 3 Gegentreffer in diesem Zeitraum. Daran wird zu arbeiten sein.

Trotz allem ein hochverdienter Sieg des Landesligaabsteigers. Unsere Mannschaft sollte sich noch einmal im Klaren werden, wo sie her kommt und worum es in dieser Spielzeit wirklich geht!

 

Torschütze: Matteusz

 

Aufstellung: O. Lange, M. Woditschka, C. Müller, P. Bettermann, T. Paulig, F. Malik, M. Schnitte, L. Tischer, J. Schubert, M. Chuprynski, K. Siudek

 

Eingewechselt: J. Sienkiewicz, J. Fröhlich

 

04. Spieltag: SpG GFC Rauschwalde – SpVgg. Dresden-Löbtau 0 : 6 (0 : 4)

Mit der bisher schwächsten Saisonleistung in der ersten Hälfte verlor unsere Mannschaft auch in dieser Höhe verdient. Die Löcher in unserer Defensive waren zu groß und in vielen Situationen fehlte der letzte Schritt, um die Angriffe der Löbtauer entscheidend zu stören. So fielen folgerichtig die ersten 4 Treffer in der ersten Hälfte. Nach einer taktischen Umstellung in der Halbzeitpause war unsere Elf im Mittelfeld etwas präsenter und konnte so dem Gast mehr Paroli bieten. Allerdings war die spielerische Überlegenheit weiterhin groß. Der GFC konnte die wenigen Möglichkeiten nicht zu einem Torerfolg nutzen und der Favorit schraubte auch in der zweiten Hälfte das Ergebnis mit zwei weiteren Treffern in die Höhe.

 

Mit der Leistung, speziell in der ersten Hälfte, wird es schwierig werden, irgendwo noch Punkte mitzunehmen.

 

Aufstellung: O. Lange, M. Woditschka, C. Müller, P. Bettermann, T. Paulig, F. Malik, L. Tischer, J. Schubert, K. Siudek, J. Sienkiewicz, M. Schnitte

 

Eingewechselt: M. Mayer, M. Chuprynski, J. Fröhlich, M. Fiedler

 

05. Spieltag: SG Weixdorf – SpG GFC Rauschwalde 7 : 1 (3 : 1)

Mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft mussten wir heute erneut mit einer Niederlage die Heimreise antreten. Gegen die spielstärkeren Gastgeber konnten wir jedoch das Spiel bis zum 4. Treffer offen gestalten. Den Führungstreffer (21. Min) konnten wir fast postwendend mit einem Konter durch Tom (27. Min) ausgleichen Leider kassierten unsere Jungs bis zur Pause noch zwei weitere Treffer. Den Beginn der zweiten Spielhälfte ließ uns hoffen, hier noch etwas Zählbares mitzunehmen. Bei einem erneuten schnellen Angriff konnte Tom zwar noch abschließen, jedoch wurde er dabei klar vom Torwart getroffen. Der Ball ging gegen die Latte, der Elfmeterpfiff blieb, selbst zum Erstaunen der Gastgeber, aus.  Dies sollte der Knackpunkt in unserem Spiel werden. Von da an gelang nicht mehr viel, die Weixdorfer schraubten noch mit vier weiteren Toren das Ergebnis in die Höhe. Am Ende sicherlich ein verdienter Sieg, aber wer weiß, was passiert wäre……..

 

Kopf hoch Jungs, nächste Woche geht es schon weiter und ihr könnt in jedem Spiel viel lernen.

 

Torschütze: Tom K.

 

Aufstellung: O. Lange, M. Woditschka, M. Schnitte, M. Mayer, T. Paulig, J. Schubert, F. Malik, P. Gatzke, J. Sienkiewicz, J. Fröhlich, T. Krause

 

Eingewechselt: T. Löbling, M. Fiedler

 

06. Spieltag: SpG GFC Rauschwalde – SpG Turbine/Rotation/Borea 2. Dresden 0 : 4 (0 : 3)

Eigentlich bedarf es heute keiner Worte. Mit einer katastrophalen Mannschaftsleistung wurden die Punkte förmlich hergeschenkt. Das Spiel unserer Jungs war geprägt von einfachen Abspielfehlern, fehlendem Zweikampfverhalten und mangelnder Einsatzbereitschaft. Der Gast aus Dresden konnte so das Spiel über die gesamte Dauer kontrollieren und ließ nicht eine!!! gute Chance der Heimelf zu.

 

Aufstellung: O. Lange, P. Bettermann, C. Müller, T. Paulig, F. Malik, M. Schnitte, L. Tischer, M. Mayer, J. Sienkiewicz, T. Krause, J. Fröhlich

 

Eingewechselt: K. Siudek, M. Woditschka, M. Chuprynski

07. Spieltag: SpG Königsbrück/Haselbachtal – SpG GFC Rauschwalde 4 : 0 (1 : 0)

Zum ersten Mal in dieser Saison konnten wir auch spielerisch mit dem Gegner mithalten. Trotzdem fuhren wir wieder mit leeren Händen nach Hause. Mit einem Lattentreffer in der 10. Minute setzten unsere Jungs das erste Achtungszeichen. Danach wechselten sich die Angriffe auf beiden Seiten ab und mit einem Distanzschuss (25. Min) ging der Gastgeber in Führung. Den schön heraus gespielten Ausgleichstreffer in der 35. Minute pfiff der Schiri wegen angeblichen Abseits zurück. So ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause. Den nächsten Knackpunkt in der Partie erlebte unsere Mannschaft in 52. Minute, als unser Spieler wegen Foulspiels die rote Karte gezeigt bekommen hatte. Sogar einige Spieler der Gastgeber hätten es bei einer Verwarnung belassen. Trotz Unterzahl kämpfte unser Team weiter, der Ausgleich sollte jedoch nicht mehr gelingen. Ganz im Gegenteil, der Gastgeber netzte noch dreimal ein. Eine vermeidbare Niederlage, die sicher um einige Tore zu hoch ausgefallen ist. Im Gegensatz zur letzten Woche konnte die Mannschaft wieder kämpferisch überzeugen.

 

Aufstellung: E. Ogorsolka, M. Woditschka, C. Müller, T. Paulig, M. Mayer, J. Schubert, L. Tischer, F. Malik, J. Sienkiewicz, T. Krause, M. Schnitte

 

Eingewechselt: P. Bettermann, M. Fiedler, J. Fröhlich

 

08. Spieltag: SpG GFC Rauschwalde – Hoyerswerdaer FC 2 : 5 (0 : 2)

Wegen Unbespielbarkeit unseres Hartplatzes wurde in Abstimmung mit dem Gegner das Spiel kurzfristig auf den Kunstrasenplatz Eiswiese verlegt. Obwohl unsere Jungs die bisher beste Saisonleistung boten, gingen die Punkte wieder an den Gegner. In der ersten Hälfte besaßen die Gäste spielerische Vorteile und sie belohnten sich mit zwei Treffern von der Strafraumgrenze. Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft mit viel Schwung aus der Kabine und erzielte gleich durch Kuba (47. Min) den Anschlusstreffer. Nun drängte unsere Mannschaft auf den Ausgleich und dieser gelang Max (56. Min) dann nach guter Vorarbeit von Jason und Matteusz. Kurz darauf die große Chance zum Führungstreffer, doch leider ging der Ball über das Tor. In dieser Phase des Spieles waren wir dem Favoriten ebenbürtig, doch leider sollte es zum Punktgewinn nicht reichen. Ohne viel spielerischen Glanz zu verbreiten, kamen die Gäste noch zu drei weiteren Treffern.

Eine Niederlage, die sicher zu hoch ausgefallen, aber nach den gezeigten Leistungen über das gesamte Spiel verdient ist.

 

Torschützen: Kuba, Max

 

Aufstellung: E. Ogorsolka, M. Mayer, C. Müller, T. Paulig, K. Siudek, L. Tischer, J. Schubert, F. Malik, M. Schnitte, J. Fröhlich, T. Krause

 

Eingewechselt: J. Sienkiewicz, M. Chuprynski, P. Bettermann, M. Fiedler

09. Spieltag: SC 1911 Großröhrsdorf – SpG GFC Rauschwalde 6 : 1 (4 : 1)

Auf der schönen Anlage in Großröhrsdorf machte der Sturm allen Beteiligten schwer zu schaffen. An ein ordentliches Fußballspiel war unter diesen Bedingungen nicht zu denken. Jedoch kam der Gastgeber mit diesen widrigen Bedingungen weitaus besser zurecht. Selbst mit dem Wind(Sturm) im Rücken zeigte unsere Mannschaft in der ersten Hälfte eine indiskutable Leistung. Der Anschlusstreffer von Tom weckte leider nur kurz Hoffnung auf Besserung. In der zweiten Halbzeit stemmte sich unsere Elf mehr gegen das drohende Debakel, jedoch waren auch hier unsere Mittel beschränkt und der Gastgeber erzielte noch zwei weitere Treffer.

Nach diesem Spiel ist die Ernüchterung groß und das Saisonziel in ganz weite Ferne gerückt.

 

Torschütze: Tom

 

Aufstellung: T. Lehmann, M. Mayer, C. Müller, T. Paulig, L. Tischer, J. Schubert, K. Siudek, F. Malik, P. Bettermann, M. Schnitte, T. Krause

 

Eingewechselt: J. Sienkiewicz, J. Hintersatz

 

10. Spieltag: SpG GFC Rauschwalde – SV Aufbau Deutschbaselitz 0 : 5 (0 : 2)

Eine Niederlage, die sicher um das ein oder andere Tor zu hoch ausgefallen ist. Mit einem Rumpfaufgebot, ohne Wechsler, angetreten, musste unser Mannschaft nach einer viertel Stunde bereits einem Rückstand hinter laufen. Ein Doppelschlag mit einem unglücklichen Eigentor und einem direkt verwandelten Freistoß folgten in der ersten Halbzeit noch ein paar vielversprechende Angriffe der Gäste. Mit diesem verdienten Resultat ging es dann aber in die Kabinen. Die ersten zwanzig Minuten der zweiten Hälfte hatten unsere Jungs ein klares Chancenplus, jedoch konnten selbst beste Einschussmöglichkeiten nicht genutzt werden. Mit dem dritten Treffer der Gäste war eine Vorentscheidung gefallen. Mit zwei weiteren Toren erhöhte der Gast noch zum Endstand. Einsatz und Kampf stimmten heute bei unserer Elf, mit den spielerischen Defiziten wird es jedoch ganz schwer, noch viele Punkte zu holen.

 

Aufstellung: F. Malik, M. Woditschka, M. Mayer, C. Müller, T. Paulig, K. Siudek, M. Schnitte, L. Tischer, J. Schubert, J. Fröhlich, T. Krause